Aufrufe: 60

Warum ist eine Imprägnierung sinnvoll?

Sie kennen die Imprägnierung bereits aus anderen Bereichen: Kleidung, Schuhe oder Zelte werden regelmäßig imprägniert, um sie wetterfest zu machen und vor Feuchtigkeit, Schmutz und Flecken zu schützen. Doch warum wird genau dieser Schutz bei Teppichböden und Polstermöbeln, die tagtäglich solchen Gefahren ausgesetzt sind, vernachlässigt? Wir erklären warum eine Imprägnierung sinnvoll ist.

Oft wird auf der heimischen Couch nicht nur bei einem Filmabend entspannt, sondern auch gegessen und getrunken. Schnell landen dann ein Spritzer des heißen Kaffees, ein Tropfen der dunklen Soße oder auch ein Glas Rotwein auf dem Sofa oder dem flauschigen Teppich. Werden diese Flecken dann mit eigenen Mitteln behandelt und versucht zu entfernen, führt das meist nur zu einer Verschlimmerung und die Verunreinigung wird dadurch nur noch größer und auffälliger. Außerdem ist es bei einer professionellen Polster- oder Teppichreinigung viel schwieriger, einen unsachgemäß behandelten Fleck zu entfernen. Denken Sie daher im Anschluss an eine professionelle Reinigung auch immer an eine Imprägnierung Ihrer Polstermöbel, damit Couch und Sessel nicht unter dicken Schonbezügen und -decken versteckt werden müssen.

Wie kann eine Imprägnierung schützen?

Mithilfe der Imprägnierung werden die Fasern des Teppichs, der Auslegware oder der Polstermöbel durch einen Schutzfilm hochwirksam vor Verunreinigungen geschützt. Diese schmutz- und fleckenabweisende Beschichtung sorgt dafür, dass neue Verschmutzungen sich leichter entfernen lassen. Die Farb- und Stoffeigenschaften der Textilien werden dabei nicht verändert.

Schutz vor Schmutz und Feuchtigkeit  

Die Imprägnierung bietet nicht nur Schutz vor Schmutz – auch vor mechanischen Einflüssen und Schäden durch Feuchtigkeit werden die empfindlichen Fasern von Teppich, Sessel und Sofa geschützt. Der Schutzfilm verhindert dabei, dass Feuchtigkeit in die Fasern eindringen kann. Wird nach der Imprägnierung beispielweise Flüssigkeit verschüttet, genügt es, die Flüssigkeit mit einem Tuch von der Oberfläche des Teppichs oder Sofas wegzuwischen. Eine Imprägnierung hilft somit, die Textilien besser zu erhalten und schützt zusätzlich vor möglicher Schimmelbildung durch Feuchtigkeit. Daher ist es besonders im Nachgang einer professionellen Reinigung sinnvoll, auch an eine Imprägnierung zu denken.

Imprägnierung als Pflege

Die tägliche Benutzung lässt auch den Teppich und die Sitzecke irgendwann alt aussehen, Gebrauchsspuren und Abnutzungen machen sich breit und der eine oder andere Fleck hat seine Spuren hinterlassen. Teppich, Couch und Sessel wirken dann abgenutzt. Der Kauf neuer Polstermöbel kostet leider oft viel Zeit, Nerven und Geld. Dabei lassen sich abgewohnte Polster mühelos auffrischen. Damit der hochwertige Teppichboden, die große Wohnlandschaft oder der gemütliche Ohrensessel darüber hinaus eine möglichst lange Lebensdauer in Ihrem Wohnumfeld haben, wollen sie gepflegt werden. Das funktioniert einerseits natürlich durch regelmäßiges Staubsaugen und Reinigen, allerdings kann eine Imprägnierung als zusätzliche Pflege dienen und damit die Lebensdauer Ihrer Wohntextilien deutlich verlängern.

Aber Achtung: Eine Imprägnierung hält nicht ewig!

Auch die beste Imprägnierung nutzt sich mit den Jahren ab. Deshalb ist es wichtig, die Imprägnierung von Zeit zu Zeit zu erneuern und den Schutz der Wohntextilien aufrecht zu erhalten – damit diese wieder wie neu gekauft aussehen und Sie lange Freude an Ihren Teppichböden, Teppichen und Polstermöbeln haben!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare